Layout
Intro-Bild
Geneigter Leser

Herzlich willkommen auf den Seiten des Austrian Baroque Corpus!


Aber was ist das

ABaC:us – Austrian Baroque Corpus ist die Bezeichnung für eine digitale Sammlung von literarischen Texten aus der Barockzeit. Die Texte, die Sie hier einsehen und durchsuchen können, sind Teil einer reichhaltigen und weit verbreiteten Literatur, die sich mit der Vorbereitung auf den Tod beschäftigt und heute beinahe in Vergessenheit geraten ist. Den thematischen Kern der Sammlung bilden Schriften theologisch-erbaulichen Inhalts, insbesondere Ars moriendi-, Totentanz- und Memento mori-Literatur, die einen wesentlichen Teil damaliger Textproduktion darstellt.

was man Gutes gethan

Mit ABaC:us wird der Versuch unternommen, zeitentfernte Printprodukte der Barockzeit für ein interessiertes, öffentliches (Fach-) Publikum mit innovativen texttechnologischen Methoden zu erschließen. Durch die Anwendung international anerkannter Standards stellt das Projektteam sicher, dass die aufbereiteten, annotierten historischen Textdaten verschiedenen Erkenntnisinteressen dienlich sind.

In der texttechnologischen Erschließung dieser wertvollen Quellen wird sprachlich-kulturelles Erbe aus der Barockzeit bewahrt und eine empirische Grundlage zu dessen nachhaltiger, interdisziplinärer Erforschung und Interpretation geschaffen.

zur Welt hinaus

Das Austrian Centre for Digital Humanities, das mit 1. Jänner 2015 von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien gegründet worden ist, stellt einen Teil der Sammlung nun erstmals testweise, kostenfrei und in hochwertiger Qualität für den wissenschaftlichen Bedarf zur Verfügung.